Zum Inhalt springen
16. April 2014 / Daniel Ruth

Innovativ, erfolgreich, mittelstandsgerecht – Lösungen von itelligence beim INNOVATIONSPREIS-IT 2014 ausgezeichnet

itelligence Service_Studio_Innovationspreis

itelligence HANA Service Studio – Unsere Lösung für die Optimierung und Beschleunigung der Serviceprozessabwicklung in Unternehmen kombiniert die Geschwindigkeit der in-memory Lösung SAP HANA mit vorgefertigten Anwendungen und Analysen.

Dieses hat auch die Jury beim INNOVATIONSPREIS-IT 2014 in besonderem Maße überzeugt. Das Service Studio sichert sich Platz 2 in der Kategorie BIG DATA und gehört damit zur Spitzengruppe aus über 5.000 eingereichten Lösungen zur IT-Bestenliste 2014. Weiterlesen…

14. April 2014 / Juergen Fuelster

Einladung zur itelligence Roadshow: SAP Security – Datensicherheit

Sind Ihre SAP Systeme sicher? „Der Ingenieursverband ist alarmiert: Die Schäden durch Wirtschaftsspionage in Deutschland seien dramatisch. Deutsche Unternehmen würden mindestens 100 Milliarden Euro pro Jahr verlieren, schätzt der Verband.” (Quelle: FAZ 03.02.2014)

Viele Experten warnen vor stark zunehmender Gefahr von Industriespionage von außen. Zahlreiche Unternehmen sind noch nicht genügend vor möglichen Bedrohungen geschützt. Sicherheit in SAP-Systemen hat viel zu tun mit Technik: Netzwerke, Betriebssysteme und Datenbanken bieten Angriffsflächen. Zu deren Schutz stellen die Anbieter von Sicherheitsprodukten ausgereifte Werkzeuge zur Verfügung. Aber auch die SAP AG hat spezielle Produkte zur Absicherung der Systeme im Portfolio.

other_0023_150dpi

Auf der itelligence Roadshow „SAP Security – Datensicherheit” (am 20. Mai 2014 in Bielefeld und am 22. Mai 2014 in München; jeweils in der örtlichen Geschäftsstelle der itelligence AG) zeigen wir Ihnen anhand ausgewählter Praxisbeispiele, wie Sie Ihre SAP-Systeme weiter absichern und vor Bedrohungen schützen können. Informieren Sie sich auf unserer Roadshow SAP Security – Datensicherheit“ über neuartige Lösungen! Folgende Schwerpunktthemen haben wir für Sie ausgewählt:

  • Die Benutzerverwaltung im Fokus der IT Sicherheit?
  • Wirtschaftsspionage – Der Agent kommt aus dem Netz
  • SAP Security an folgenden Beispielen:
    HANA Security und SAP NetWeaver Application Server, add-on for code vulnerability analysis (ABAP Code Scanner)
  • Wirksame Berechtigungsstrategien und GRC in der Praxis
  • Kurzüberblick: itelligence Services rund um das Thema SAP-Security

Nutzen Sie diese Gelegenheit und registrieren Sie sich online unter http://www.itelligence.de/events. Die Teilnahme ist für Sie selbstverständlich kostenlos, Anmeldeschluss ist eine Woche vor Veranstaltungsbeginn. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

- von Jürgen Fülster, Technologieberatung der itelligence AG -

2. April 2014 / torstengoldbecker

Verbesserte Wertschöpfung von kundenindividuellen Produkten

Der Trend ist ungebrochen: Der Markt verlangt nach personalisierten oder personalisierbaren Produkten. Dabei ist die Kernfrage für produzierende Unternehmen, wie man dieser Nachfrage Rechnung tragen kann, ohne sich in einer Flut von Parallelentwicklungen und damit steigenden Kosten zu verlieren.

Um dieses komplexe Thema näher zu beleuchten und Lösungsansätze zu zeigen, fand am 18. März in Hamburg die „Fachtagung Variantenmanagement“ statt. Fachtagung Variantenmanagement HH

Eingeleitet wurde die Tagung von Dr. Josef Wüpping, Geschäftsführer der Dr. Wüpping Consulting GmbH, der einen Ausblick über die Rolle von Variantenmanagement in modernen Unternehmen gab: Da steigende Produktkomplexität sich eindeutig zum Zukunftstrend entwickelt, steigen ebenso der Aufwand für Vertrieb und Abwicklung, es sei denn man setzt auf modulare Produktarchitekturen („Baukastensysteme“). Auf diese Weise wird die Auswahl für den Kunden erhöht, während der interne Organisations- und Kostenaufwand niedrig gehalten werden kann.

Thomas Tusch erläuterte im Anschluß, wie sich ein solches modulares System mit Hilfe der in SAP integrierten Variantenkonfiguration und hier speziell mit den im Beziehungswissen hinterlegten Regelwerken realisieren lässt. Ergänzend dazu stellte Kenan Sen die Lösung “it.cadpilot” vor, mit der die Variantenkonfiguration um ein zusätzliches Werkzeug zur Visualisierung und interaktiven Planung erweitert werden kann.

Beziehungswissen und seine Verwaltung und Pflege stellen einen der wichtigsten Aspekte im Umgang mit der Variantenkonfiguration dar, und das Add-On “it.configure macht diese Arbeit deutlich übersichtlicher und komfortabler. Dementsprechend stieß die Präsentation dieser Lösung durch Sven ReiermanWhitepaper Variantenkonfiguartionn auf viel positive Resonanz. Eine hocheffiziente Verknüpfung von Vertriebsdaten und Variantenkonfiguration wurde von Wolfgang Möller vorgestellt: Das In-Memory-System HANA, welches als extrem leistungsfähige Plattform mit vielen Programmier- und Datenbank-Werkzeugen das schnelle Analysieren großer Datenmengen ermöglicht und somit völlig neue Wege der Unternehmensplanung eröffnet.

Im Verlauf der Veranstaltung wurde schnell klar, dass Variantenmanagement, das „Beherrschen der Vielfalt“ durchaus ohne Kostenexplosion realisierbar ist, sofern man wohlüberlegt bei der Planung vorgeht.

Dies wurde als Höhepunkt und gleichzeitg Abschluß der Tagung auch durch die Erfahrungsberichte der Gastredner demonstriert: Peter Jürgens, Leitung IT / Logistik, POLIPOL Holding GmbH und Frank Stiehler, Leitung Controlling, Yados GmbH, präsentierten spannende Einblicke in den Alltag von zwei völlig unterschiedlichen Unternehmen, in denen Variantenmanagement als fester Kernbestandteil der Unternehmensstruktur gelebt wird – mit all den Vorteilen, die daraus entstehen.

Die mit über 50 Teilnehmern ausgebuchte Veranstaltung zeugte davon, wie groß das Interesse der mittelständischen Unternehmen ist, dieser Entwicklung zu begegnen.

25. März 2014 / itelligencedeblog

CeBIT e-mobility – mehr als nur ein E-Fahrzeug

Ein E-Smart auf dem Stand von iteligence auf der CeBIT war ein echter Eyecatcher, und die Neugierde auf die Antwort zur Frage “Was macht itelligence mit einem E-Smart auf dem eigenen CeBIT-Stand?“ sehr groß!

Warum ein Auto mit elektrischem Antrieb auf dem itelligence-Stand?

Weiterlesen…

21. März 2014 / itelligencedeblog

Geburtstagsparty auf der CeBIT: Handball-Bundesligist TBV Lemgo gratuliert itelligence zum 25. Geburtstag

Partystimmung und für die Fans „Gänsehaut-Atmosphäre“ herrschte am Donnerstag, dem 13. März 2014 bei der großen itelligence Geburtstagsfeier auf der CeBIT in Hannover. Musikalisch begleitet von der TBV Hymne gratulierten 14 Spieler des Handball-Bundesligisten TBV Lemgo der itelligence AG auf den Messestand zum Jubiläum.

TBV am Cebit-Stand

Begrüßt wurden die Handball-Bundesligisten und die zahlreichen Besucher von Dr. Andreas Pauls, Geschäftsführung Deutschland der itelligence AG. Dr. Andreas Pauls fasste nicht nur kurz die Highlights der 25 Jahre itelligence zusammen, er schlug auch den sportlichen Bogen zur langjährigen Partnerschaft mit dem TBV Lemgo. Für die Spieler des TBV ist itelligence ein echter Spielbegleiter: „Da ich schon öfter auf der CeBIT war, kenne ich mich ein wenig aus und konnte den anderen Spielern schon einiges erklären. In meiner langen Zeit beim TVB hat mich itelligence als Sponsor immer begleitet. Durch viele, viele Aktionen bleibt mir die Partnerschaft mit itelligence immer positiv in Erinnerung und ich kann viele schöne Momente damit verbinden.“, betont beispielsweise Handballprofi Florian Kehrmann. Weiterlesen…

20. März 2014 / itelligencedeblog

itelligence mit E-Smart auf der CeBIT

Die Computermesse CeBIT wurde dieses Jahr unter dem Motto „Datability“ erstmals als reine Business-Messe veranstaltet. Rund 3.500 Aussteller aus 70 Nationen stellten auf der CeBIT in Hannover ihre Neuheiten zu Themen wie Big Data, Mobility und Cloud vor. Die Besucherzahl war aufgrund der Neuausrichtung geringer als im letzten Jahr, erreichte aber immer noch 210.000.

foto emobility

itelligence stellte dieses Jahr auf der CeBIT einen E-Smart zum Projekt Elektromobilität in Lippe (EMiLippe) vor. Zusammen mit dem Kreis Lippe, der Hochschule Ostwestfalen-Lippe, dem Fraunhofer-Anwendungszentrum Industrial Automation (IOSB-INA) in Lemgo, dem Institut für industrielle Informationstechnik (inIT) sowie der Herbert Kannegiesser GmbH, der Phoenix Contact GmbH & Co. KG und der OWITA GmbH entwickelt itelligence ein innovatives Mobilitätsmanagement-System zur Förderung von Elektromobilität im ländlichen Raum. Mehr Infos dazu gibt es auf der Seite von „Das kommt aus Bielefeld“, auf der Unternehmen aus Bielefeld ihre aktuellen News und neue Produkte vorstellen.

- von Janine Tappe, itelligence AG -

13. März 2014 / danielvossems

CeBIT 2014 – was war, was ist und was sein wird

CeBIT-Halbzeit-Check! Heute, am frühen Donnerstag auf der CeBIT 2014 können wir schon eine erste erfolgreiche Zwischenbilanz ziehen. Beispiel: Am Montag haben wir im Rahmen des Mottos „CeBIT Partnerland UK“ Andy Steer, den CTO von itelligence UK, auf den Stand eingeladen. Er beantwortete  im Live-Chat auf dem Stand via Twitter Fragen rund um das Thema SAP BI.  Mehr dazu hier.

Ein Highlight und für viele Messebesucher auch ein willkommenes Fotomotiv war unser Smart in der E-Mobile-Version auf unserem Messestand in Halle 4, B04. Hintergrund hier  ist das E-Mobility-Projekt, das wir auf der CeBIT Global Conference vorgestellt haben.  (Wir werden in den kommenden Wochen und Monaten noch weiter darüber berichten). Weiterlesen…

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 38 Followern an